Evangelisches Klinikum Köln Weyertal und MVZ CDT Strahleninstitut Köln starten eine zukunftsweisende Kooperation

Evangelisches Klinikum Köln Weyertal und MVZ CDT Strahleninstitut Köln starten eine zukunftsweisende Kooperation

Köln. August 2021

Mit MRT, CT und digitalem Röntgen bietet das MVZ CDT Strahleninstitut ab dem 02. August im EVK die gesamte Bandbreite radiologischer Leistungen an – mit neuesten Geräten und in völlig neu gestalteten Räumlichkeiten. „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit dem EVK ausbauen können“, so Dipl. Phys. Dr. med. Johann Josef Jennissen, der Leiter des Strahleninstituts.

„Als radiologischer Gesamt-Dienstleister bieten wir den jährlich mehr als 30.000 Patientinnen und Patienten des EVK die Technik und das Know-how der größten linksrheinischen Radiologie. Und wir können den Kölnerinnen und Kölnern noch schnellere ambulante Termine für MRT und CT anbieten. Unsere Investition ist ein Gewinn für alle.“

Seit Jahrzehnten leisten die Experten des MVZ CDT Strahleninstitut ihren wachsenden Beitrag zur medizinischen Versorgung der Menschen in und um Köln. Nicht nur im Institut in der Turiner Straße, sondern auch als Dienstleister in den wichtigsten medizinischen Einrichtungen der Stadt.

Im „Herzen der Stadt“, im evangelischen Klinikum Köln Weyertal, gehe das Strahleninstitut gemeinsam mit dem Krankenhaus jetzt den nächsten Schritt, so EVK Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter Dr. med. Jan-Peter Gloßmann: „Für uns als Klinik ist es zentral, unseren Patient*innen in allen Fachbereichen Spitzenleistungen anzubieten. Mit dem Ausbau der Zusammenarbeit mit dem MVZ CDT Strahleninstitut stellen wir dies jetzt auch im Bereich der Radiologie langfristig sicher: Wir freuen uns sehr, mit dem Strahleninstitut den optimalen Partner dafür an der Seite unserer Patientinnen und Patienten und Kolleginnen und Kollegen zu wissen.“

 

EXPERTISE VON 30 FACHÄRZTEN UND FAST 100 JAHRE ERFAHRUNG

Dabei bringt das Strahleninstitut nicht nur eine fast einhundertjährige Erfahrung mit in diese Partnerschaft. 30 Fachärztinnen und Fachärzten stehen für herausragende Expertise in allen Bereichen der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie und ein herausragendes Experten-Netzwerk vor Ort.

Davon profitieren nicht nur die etwa 12.000 stationären und 18.000 ambulanten Patientinnen und Patienten des EVK pro Jahr. In den neu und hochwertig gestalteten Räumlichkeiten der Radiologie am EVK betreuen die Fachleute des Strahleninstituts auch alle ambulanten Patientinnen und Patienten, die nicht im EVK behandelt werden.

 

KONTINUIERLICHE ERWEITERUNG DES RADIOLOGISCHEN ANGEBOTS

„Wir freuen uns sehr, mit diesem ausgebauten Standort und neuen Geräten den Menschen in Köln ein noch besseres und schnelleres Angebot machen zu können“, so Olaf Mallien, Geschäftsführer des MVZ CDT Strahleninstitut. „Für uns ist dies der nächste Schritt hin zu noch kürzeren Wartezeiten bei exzellenter Befundung und Betreuung durch unsere Experten.“

Dafür hat das MVZ CDT Strahleninstitut auch im Evangelischen Klinikum in State-of-the-Art-Technik investiert. Neben einem modernen 1,5 Tesla MRT Philips Ingenia bieten die Experten jetzt auch an diesem Standort Untersuchungen mit dem hochmodernen CT Revolution Evo von General Electrics und digitalen Röntgengeräten der neuesten Generation.

 

WEITERER BAUSTEIN FÜR NOCH BESSERE VERSORGUNG IN KÖLN

Der Ausbau der Partnerschaft mit dem EVK ist nach der Neueröffnung der Nuklearmedizin im Frühjahr diesen Jahres der nächste Schritt auf dem Weg zu noch besserer Versorgung der Kölnerinnen und Kölner. Mit dem Neubau der Nuklearmedizin und dem Aufbau eines Schnittbildzentrums mit Referenzcharakter in der Turiner Straße / Domstraße setzt eines der traditionsreichsten radiologischen Institute in Deutschland seine Investitionsoffensive weiter fort.